Teaching

Geschäftsmodelle für Service Technologies

Ziele der Veranstaltung

  1. Sie gewinnen interdisziplinäre Kenntnisse und Fähigkeiten für das Management von Innovationen im Umfeld von Service-Technologien und IT-basierten Dienstleistungsmärkten.
  2. Sie lernen für das spätere berufliche Umfeld im Team qualifizierte Entscheidungen zu treffen bzw. gemeinsam zu erarbeiten.
  3. Sie erarbeiten im Team Business-Cases, die Sie vortragen und anschließend mit allen Teilnehmern diskutieren.

Aufbau

Die Veranstaltung ist sehr interaktiv gestaltet. Der einführenden Übersicht folgen Leitlinien für Geschäftsmodelle und konkrete Fallbeispiele/Business-Cases. Diese Cases, die von einem Termin zum nächsten Termin von jew. 3-4 Teilnehmern im Team erarbeitet werden,  bilden den wichtigsten Teil der Veranstaltung. Die Cases werden vom Team vorgetragen und anschließend mit allen Teilnehmern weiter diskutiert. Die Prüfung läuft in der gleichen Form ab.

Inhalt

In der Veranstaltung werden interdisziplinäre Kenntnisse und Fähigkeiten für das Management von Innovationen im Umfeld von Service-Technologien und IT-basierten Dienstleistungsmärkten vermittelt.

Ausgangspunkt sind aktuelle und zukünftige Infrastruktur- und Applikations-Services sowie Technologien, Methoden und Werkzeuge für Business Services. Anhand von realen Geschäftsmodellen aus Unternehmen der Dienstleistungswirtschaft werden Innovationsprozesse von Forschung und Entwicklung bis hin zur Vermarktung betrachtet. Die Erstellung von Business-Plänen und deren operative Umsetzung bilden hier einen Schwerpunkt.

Die Studierenden lernen, im späteren beruflichen Umfeld im Team von Technikern, Wirtschaftsfachleuten, Marketing-Verantwortlichen und Kunden qualifizierte Entscheidungen zu treffen bzw. gemeinsam zu erarbeiten. Die Veranstaltung soll Hilfestellung für zukünftige Management-Aufgaben geben und eine entsprechende Urteilsfähigkeit vermitteln.

Hier Auszüge aus dem Feedback der letzten Veranstaltung:

  • „Tolles Konzept, klasse Dozent, interessante Inhalte.“
  • „Die Prüfungsleistung als Präsentation mit anschließender Diskussion ist sehr innovativ.“
  • „Die Veranstaltung sowie die mündliche Prüfung sind eine willkommene Abwechslung.“

Ort und Zeit

Die Veranstaltung findet an fünf Terminen jeweils montags von 13- max. 17.30 Uhr statt. Vier davon sind reguläre Veranstaltungstermine, der fünfte ist der Prüfungstermin.

Montag, 16.10.2017, LG 4.154 (Einführungsveranstaltung)

Montag, 13.11.2017, LG 4.154

Montag, 20.11.2017, LG 4.154

Montag, 27.11.2017, LG 4.154

Montag, 04.12.2017, LG 4.154 (Prüfungstermin)

An allen fünf Terminen besteht unbedingte Anwesenheitspflicht, da die Prüfungsleistung in Form von Präsentationen und einer mündlichen Prüfung erfolgt. Terminüberschneidungen der Studierenden mit anderen Veranstaltungen, Praktika, Nebenjobs, Urlaub usw. können aus diesem Grund nicht berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie dies in Ihrer Semesterplanung.

Sollte ein Termin z.B. wegen Krankheit des Dozenten ausfallen, ist als Ausweichtermin der 18.12.2017 (13-17.30 Uhr, LG 0.423) festgesetzt.

Registrierung

Die Registrierung wird am 04. Oktober 2017 freigeschaltet. Die genaue Uhrzeit wird ca. eine Woche vorher bekanntgegeben. Aus Fairness-Gründen können Vorab-Anmeldungen per Email nicht berücksichtigt werden.

First come, first serve. In den vergangenen Semestern waren die zwanzig Plätze binnen 30 Sekunden voll.

Wichtig: Wirtschaftspädagogen melden sich bitte zusätzlich im Voraus per E-Mail beim Betreuer der Veranstaltung.

Prüfungsleistungen und -nummern

Präsentation/ Präsentationspapier (5 ECTS)

Prüfungsnummer: 63301