Teaching

Bachelorarbeit

Arbeiten im Wintersemester 2017/2018

Das Kick-Off mit Themenvergabe für Arbeiten findet am

28.07.2017 um 16:00 Uhr im Raum 2.429

statt. Die zu vergebenden Themen finden Sie bereits vorarb am Ende dieser Seite.

Kick-Off verpasst oder allgemeine Fragen?

Sie möchten nach der Klausurenphase am Lehrstuhl WI II eine Bachelorarbeit schreiben, haben aber den Kick-Off-Termin verpasst? Dann informieren Sie sich über ausgeschriebene Arbeiten am Ende dieser Seite. Noch gibt es freie Themen.

Allgemeine Informationen

Im Rahmen der Bachelorarbeit bearbeitet ein Student in einem Zeitraum von 9 Wochen eine konkrete Themenstellung. Dabei erstellt er mithilfe wissenschaftlicher Methoden Lösungen für praxisorientierte Problemstellungen der Wirtschaftsinformatik. Die Bachelorarbeit wird mit 12 ECTS-Punkten bewertet. Dies entspricht einer Arbeitszeit von 360 Stunden (9 Wochen à 40 Stunden).

Die Bachelorarbeit ist mit einem Seminar verbunden, das Hilfestellung bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit gibt. Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik II bietet das so genannte gestreckte Verfahren an. Hierbei besucht der Student zunächst das Seminar und schreibt anschließend seine Bachelorarbeit. Im Rahmen des Seminars lesen sich die Studenten in ihre gewählten Themen ein und erarbeiten eine konkrete Themenstellung für ihre Bachelorarbeit, die sie in einem 4-5-seitigen Zwischenbericht dokumentieren. Im Anschluss daran bearbeiten die Studenten die konkrete Themenstellung und stellen ihre Ergebnisse in der Bachelorarbeit und einer kurzen Abschlusspräsentation dar. Bitte beachten Sie hierzu die entspr. Formatvorschriften und Hinweise sowie die Vorlage zum Deckblatt.

Während der gesamten Anfertigung der Bachelorarbeit muss der Student immatrikuliert sein.

Zeitlicher Ablauf

Die Bachelorarbeiten und das zugehörige Seminar werden jeweils im Sommer- und Wintersemester angeboten. Nachstehende Tabelle zeigt den genauen zeitlichen Ablauf.

Sommer-Termin Winter-Termin Aktivität
Ende Januar Ende Juli Veröffentlichung der Themen auf der Webseite und Vergabe der Themen im Kickoff Treffen
Februar – März August – September Die Studienden arbeiten sich in das Thema ein und nutzen die von Betreuern angebotenen Sprechstunden
Mitte April Mitte Oktober Abgabe des Zwischenberichts
Ende April Ende Oktober Anmeldung der Bachelorarbeit mit der endgültigen Themenstellung
Mai – Juli November – Dezember Die Studierenden erarbeiten Lösungen zu ihrer Problemstellung und nutzen die von den Betreuern angebotene Sprechstunde
Mitte Juli Mitte Januar Abgabe der Bachelorarbeit und Präsentation der Ergebnisse
Mitte Juli – September Mitte Januar – März Korrektur der Bachelorarbeit

Vorgeschlagene Themen

  • Konzeption und Implementierung eines regelbasiertem Empfehlungssystems am Beispiel von Sportschuhen
    Betreuer:  René Götz

Laufende Arbeiten

  • Konzeption und Durchführung einer empirischen Studie zu Produktattributen und Käuferpräferenzen am Beispiel von Sportschuhen
    Betreuer:  René Götz
  • Visual Intelligence – Wie aus Daten Wissen wird (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer:  Corinna Lutz
  • Automatisierte Informationsbeschaffung über Inkubatoren und Acceleratoren zur Ableitung von Trends und Statistiken – Konzeptionierung und Implementierung (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer:  Matthias Hille
  • Simple IoT / SmartHome Geräte als Teil komplexer Gesamtsysteme – Aktuelle Produkte und absehbare Trends (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer:  Matthias Hille
  • Company Building als Werkzeug für digitale und disruptive Geschäftsmodelle im Konzernumfeld (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer:  Matthias Hille
  • Kann die Blockchain-Technologie die Supply Chain revolutionieren? Eine Analyse von Anwendungsszenarien.
    Betreuer: Philipp Klinger
  • IoT trifft auf Blockchain: Konzeption und prototypische Implementierung eines intelligenten Abrechungssystems für Wasserzähler
    Betreuer: Philipp Klinger
  • Forschungstrends von Geschäftsprozess-Automatisierungstechnologien
    Betreuer: Philipp Klinger
  • Identification of existing and derivation of possible Use Cases for Social Networks driven by DLT (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer: Philipp Klinger
  • Managing business model transformation with blockchain technology (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer: Philipp Klinger
  • IT enriched Products – Varianten digital veredelter Produkte und deren Herausforderungen
    Betreuer:  Dominik Forster
  • Employee Self Service Systems – Arbeitsabläufe der Personalabteilung im Wandel der Zeit
    Betreuer: Dominik Forster
  • Evaluation von Verfahren der Objekterkennung im Hinblick auf deren Eignung zur Erkennung von Logos unter dem Einfluss unterschiedlicher optischer Faktoren
    Betreuer: Alexander Piazza
  • Real-time identification and monitoring of fashion trends in the digital age
    Betreuer: Alexander Piazza
  • Methoden zur systematischen Bereitstellung und Visualisierung von entscheidungsrelevanten Informationen
    Betreuer: Corinna Lutz
  • Analyzing Enterprise Social Network Data: A Market Overview and Comparison of Tools
    Betreuer: Janine Viol
  • Konzeption und prototypische Implementierung einer Web-Applikation zur Entscheidungsunterstützung im Entlassungsmanagement
    Betreuer: Isabella Eigner
  • Konzeption und Visualisierung von datengetriebenen Services zur Unterstützung bei der Erkennung von Risikopatienten (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
    Betreuer: Isabella Eigner
  • Praxis des Wissenstransfers im Service: Erstellung und Auswertung eines Frageleitfadens zur Verbesserung der Datenqualität für die Wissensbilanz
    Betreuer: Jan Hofmann
  • Smart CRM and Digital Stadiums – Technologies, data, stakeholders and use cases
    Betreuer: Pavlina Kröckel