Teaching

Bachelorarbeit

Arbeiten im Sommersemester 2019

Das Kick-Off mit Themenvergabe für Arbeiten findet am

06.02.2019 um 15:30 Uhr im Raum 0.423 LG 

statt. Die zu vergebenden Themen finden Sie bereits vorab am Ende dieser Seite.

Kick-Off verpasst oder allgemeine Fragen?

Sie möchten nach der Klausurenphase am Lehrstuhl WI II eine Bachelorarbeit schreiben, haben aber den Kick-Off-Termin verpasst? Dann informieren Sie sich über ausgeschriebene Arbeiten am Ende dieser Seite. Noch gibt es freie Themen.

Allgemeine Informationen

Im Rahmen der Bachelorarbeit bearbeitet ein Student in einem Zeitraum von 9 Wochen eine konkrete Themenstellung. Dabei erstellt er mithilfe wissenschaftlicher Methoden Lösungen für praxisorientierte Problemstellungen der Wirtschaftsinformatik. Die Bachelorarbeit wird mit 12 ECTS-Punkten bewertet. Dies entspricht einer Arbeitszeit von 360 Stunden (9 Wochen à 40 Stunden).

Die Bachelorarbeit ist mit einem Seminar verbunden, das Hilfestellung bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit gibt. Der Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik II bietet das so genannte gestreckte Verfahren an. Hierbei besucht der Student zunächst das Seminar und schreibt anschließend seine Bachelorarbeit. Im Rahmen des Seminars lesen sich die Studenten in ihre gewählten Themen ein und erarbeiten eine konkrete Themenstellung für ihre Bachelorarbeit, die sie in einem 4-5-seitigen Zwischenbericht dokumentieren. Im Anschluss daran bearbeiten die Studenten die konkrete Themenstellung und stellen ihre Ergebnisse in der Bachelorarbeit und einer kurzen Abschlusspräsentation dar. Bitte beachten Sie hierzu die entspr. Formatvorschriften und Hinweise sowie die Vorlage zum Deckblatt.

Während der gesamten Anfertigung der Bachelorarbeit muss der Student immatrikuliert sein.

Zeitlicher Ablauf

Die Bachelorarbeiten und das zugehörige Seminar werden jeweils im Sommer- und Wintersemester angeboten. Nachstehende Tabelle zeigt den genauen zeitlichen Ablauf.

Sommer-Termin Winter-Termin Aktivität
Anfang Februar Ende Juli Veröffentlichung der Themen auf der Webseite und Vergabe der Themen im Kickoff Treffen
Februar – März August – September Die Studierenden arbeiten sich in das Thema ein und nutzen die von Betreuern angebotenen Sprechstunden
Mitte April Mitte Oktober Abgabe des Zwischenberichts
Ende April Ende Oktober Anmeldung der Bachelorarbeit mit der endgültigen Themenstellung
Mai – Juli November – Dezember Die Studierenden erarbeiten Lösungen zu ihrer Problemstellung und nutzen die von den Betreuern angebotene Sprechstunde
Mitte Juli Mitte Januar Abgabe der Bachelorarbeit und Präsentation der Ergebnisse
Mitte Juli – September Mitte Januar – März Korrektur der Bachelorarbeit

Vorgeschlagene Themen

  • Evaluation der Bedeutung von Konzepten für die strategische Analyse und Entwicklung durch eine Unternehmensbefragung
    Betreuer: Corinna Lutz
  • Analyse der betrieblichen Akzeptanz von Blockchain-basierten Business Process Management Systemen
    Betreuer: Philipp Klinger
  • State of the Art von Cross-Ledger Interoperabilität 
    Betreuer: Philipp Klinger
  • Untersuchung der Anwendbarkeit von verschiedenen Blockchain Permissioning-Konzepten im betrieblichen Kontext
    Betreuer: Philipp Klinger
  • State of the Art Analyse – Blockchain Technologie im Geschäftsprozessmanagement
    Betreuer: Philipp Klinger
  • Die Bauindustrie im Wandel: Vom Produktgeschäft zu Dienstleistungen – Eine strukturierte Literaturanalyse
    Betreuer: Matthias Hille
  • Implementation and market validation of a software prototype to collect influencing factors on construction products
    Betreuer: Matthias Hille
  • Strukturierte Marktuntersuchung und Validierung von Software-Tools zur Sammlung von Produktmerkmalen und Kontextinformationen
    Betreuer: Matthias Hille
  • Modularisierung von Dienstleistungen in der Baubranche – Literaturrecherche und konzeptionelle Anwendung
    Betreuer: Matthias Hille
  • State-of-the-Art Analyse zur Digitalen Transformation der Supply Chain (auch als Projektarbeit möglich!)
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • State of the Art Analyse zur Digitalisierung von Wissen in der Produktion
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • State of the Art Analyse von Regelbasierten Systemen in der Produktion
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Konzeption eines Ordnungsschemas zur Erfassung menschlicher Wissensarbeit im Produktionsumfeld
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Konzeption und prototypische Umsetzung einer Web-basierten Datenbank zur strukturierten Wissensverwaltung
    Betreuer:  Lorenz Hörner
  • Implementierung eines Web-basierten Assistenten für Produktempfehlungen im E-Commerce
    Betreuer:  René Götz
  • State-of-the-Art Analyse zum Thema: Ansätze zur automatisierte Analyse von Kundenmeinungen basierend auf Textdaten
    Betreuer:  René Götz
  • State-of-the-Art Analyse zum Thema: Ansätze des Predictive Analytics im E-Commerce
    Betreuer:  René Götz
  • Identifizierung der Ähnlichkeiten von Texten anhand von Produktrezensionen mithilfe von Text Mining und Machine Learning
    Betreuer:  René Götz
  • Textmining – Identifizierung relevanter text features zur Beschreibung spezifischer user Gruppen in einem Instagram Datensatz via Text Mining (Postings)
    Betreuer: Martina Fricke
  • State of the Art Analysis – Image analysis of Instagram photos
    Betreuer: Martina Fricke
  • Enhancement of Graph-Based Clickstream Clustering Method for Modelling E-Commerce Consumer Intentions
    Betreuer: Rene Rathmann
  • Assessment of Methods for Extracting Representative Consumer Journeys for the Multichannel Retail Industry
    Betreuer: Rene Rathmann
  • Visualizing the Structure of an E-Commerce Website Through Multidimensional Embedding of Customer Journey Paths Using Clickstream Data
    Betreuer: Rene Rathmann

Laufende Arbeiten

    • Chatbots als Empfehlungssystem im E-Commerce – Eine Marktanalyse über Möglichkeiten und Herausforderungen
      Betreuer:  René Götz
    • Konzeption und Implementierung einer innovativen Produktauswahl für Schuhe im E-Commerce
      Betreuer:  René Götz
    • Konzeption und Durchführung einer empirischen Studie zu Produktattributen und Käuferpräferenzen am Beispiel von Sportschuhen
      Betreuer:  René Götz
    • Erarbeitung eines Rahmenwerks für Strategievisualisierungen im Kontext von Wissensvisualisierungen
      Betreuer:  Corinna Lutz
    • Evaluation des Erfolgs von Business Intelligence Lösungen anhand der BI-Fähigkeiten
      Betreuer:  Corinna Lutz
    • Überprüfung der Effektivität von Visualisierungsmethoden im Bereich der Business Information Visualization durch Open-Source Eye-Tracking (Bearbeitungssprache Deutsch oder Englisch)
      Betreuer:  Corinna Lutz
    • Methoden zur systematischen Bereitstellung und Visualisierung von entscheidungsrelevanten Informationen
      Betreuer: Corinna Lutz
    • Identifizierung und Evaluation von Einflussfaktoren im Umfeld von Sachgütern
      Betreuer: Matthias Hille
    • Enterprise IoT – Strategien und IoT Use Cases für Unternehmen
      Betreuer:  Dominik Forster
    • IT enriched Products – Varianten digital veredelter Produkte und deren Herausforderungen
      Betreuer:  Dominik Forster
    • Smart CRM and Digital Stadiums – Technologies, data, stakeholders and use cases
      Betreuer: Pavlina Kröckel
    • Methoden zur Identifizierung von Opinion Leadern in sozialen Netzwerken
      Betreuer: Martina Fricke
    • Evaluating the Suitability of Process Mining Methods for Customer Journey Analytics Through Behavioral Analysis of E-Commerce Clickstreams
      Betreuer: Rene Rathmann
    • Comparison of Visualization Methods for Sequential Data for Understanding the Customer Journey in E-Commerce
      Betreuer: Rene Rathmann
    • Evaluating the Suitability of Graph-Based Clickstream Clustering Methods for Understanding Different Consumer Intentions on E-Commerce Websites
      Betreuer: Rene Rathmann
    • How Do Retailers Measure the Customer Journey Across Online and Offline Channels? A Use Case Analysis.
      Betreuer: Rene Rathmann