Peter Schott

Peter Schott, M. Sc.

  • Organisation: Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
  • Abteilung: Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insbesondere im Dienstleistungsbereich
  • Telefonnummer: 0911 / 5302-295
  • Faxnummer: 0911 / 5302-379
  • E-Mail: peter.schott@fau.de
  • Webseite:
  • Adresse:
    Lange Gasse 20
    90403 Nürnberg
  • Raum LG 4.450
  • Sprechzeiten: tba.

Research Project

Smart Production Configuration

Course Responsibilities


Work Experience

since 2015 Consultant at REHAU AG + Co, Erlangen-Eltersdorf
since 2014 Member of research staff and Ph.D. student at the Chair of Information Systems II of the University of Erlangen-Nuremberg
2013 – 2014 Student assistant at the Chair of Information Systems II of the University of Erlangen-Nuremberg
2013 – 2014 Working student at REHAU AG + Co., Erlangen-Eltersdorf
2012 – 2014 Working student at AREVA GmbH, Erlangen
2012 Intern at Wuerth Industry Service GmbH, Bad Mergentheim
2011 Intern at Suedzucker AG, Ochsenfurt
2010 Intern at ebm papst GmbH & Co. KG, Mulfingen
2009 Intern at ROTO Dach- & Solartechnologie GmbH, Bad Mergentheim

Education

2009-2014 Study of industrial engineering and management at the Friedrich-Alexander University Erlangen-Nuremberg, University degree: Master of Science
2009 Abitur (high school degree) at the Gymnasium Weikersheim
1990 Born in Ochsenfurt

Publications

2017

2015

2014

2013

2012

Supervised Student Reports (excerpt)

  • Entwicklung eines Konzepts zur Messung von Leistungsparametern dezentraler Produktionssysteme
    (Mehmet Bardakci, Master Thesis)
  • Entwicklung eines Empfehlungsmodells zur Identifikation leistungsrelevanter Kombinationen zwischen Produktions- und Produktparametern
    (Markus Obermeier, Master Thesis)
  • Identifikation und Analyse von internen und externen Kontingenzfaktoren im Produktionskontext
    (Anna-Maria Karpinski, Bachelor Thesis)
  • Entwicklung eines Referenzmodells zur serviceorientierten Beschreibung dynamischer Produktionssysteme
    (Torben Schaft, Master Thesis)
  • Multidirektionale Vernetzung in der automatisierten Produktion durch Cyber-Physical Systems
    (Ismail Könür, Project Paper)
  • Analyse der Auswirkungen steigender Komplexität in der Produktion fertigender Unternehmen
    (Valentina Pennavaria, Project Paper)
  • Erarbeitung eines Maßnahmen-Sets zur Unterstützung menschlicher Aufgabenträger in technischen Systemen
    (Gregorine Agbekponou; Bachelor Thesis)
  • Entwicklung eines Konzepts zur Optimierung von Logistiksystemen aus komplexitätstheoretischer Sicht
    (Sedef Kaya, Bachelor Thesis)
  • Komplexität im industriellen Umfeld – State of the Art Analyse zum Management von Komplexität im Kontext von Industrie 4.0
    (Kirill Delov; Bachelor Thesis)
  • Entwicklung und Implementierung von Industrie 4.0 in Unternehmen durch den Einsatz moderner Technologien
    (Stephanie Hollfelder; Bachelor Thesis)
  • Vergleichende Analyse von Produktionsplanungs- und -steuerungssoftware
    (Lorenz Hörner; Bachelor Thesis)
  • State-of-the-Art Analyse des Managements von intra- und interorganisationaler Komplexität
    (Julia Kaiser; Bachelor Thesis)
  • Komplexitätsmanagement in Produktionsprozessen – Entwicklung und prototypische Umsetzung eines Konzepts zur Auswahl von Methoden zur Komplexitätsbewältigung
    (Felix Horstmann; Master Thesis)
  • Anforderungen an Managementkonzepte im Zeitalter von Industrie 4.0
    (Viktoria Burghold; Bachelor Thesis)
  • Systemtheoretische Untersuchung vernetzter Produktionssysteme
    (Marius Bosch, Bachelor Thesis)
  • Entwicklung und prototypische Realisierung eines Konzepts zur integrierten Fertigungsplanung
    (Michael Nissen, Bachelor Thesis)
  • Entwicklung eines Modells zur Bewertung von Digitalisierungspotenzialen in der Produktion
    (Michael Khomut, Master Thesis)
  • Vertikale Vernetzung in der Industrie 4.0 – Vergleichende Analyse existierender Softwarelösungen
    (Sebastian Dunzer, Bachelor Thesis)
  • Entwicklung eines Modells zur Herleitung von Gestaltungsoptionen für Produktionssysteme zur Herstellung komplexer Produktvarianten
    (Maximiliane Neubert, Master Thesis)
  • Geschäftsmodellempfehlungen für REHAU im Markt zur Speicherung und Verteilung regenerativer Energien
    (Corinna Lutz, Master Thesis)
  • Entwicklung eines Referenzmodells zur serviceorientierten Beschreibung dynamischer Produktionssysteme
    (Torben Schaft, Master Thesis)
  • Entwurf eines teilautomatisierten Katalogs zur Empfehlung von Industrie 4.0-Maßnahmen 
    (Stefan Gumbrecht, Bachelor Thesis)
  • A Comparative Analysis of the Fourth Industrial Revolution
    (Lukas Kozub, Project Paper)
  • Entwicklung und prototypische Realisierung eines Vorgehensmodells für Big Data in der industriellen Anwendung
    (Aleksandr Rapoport, Master Thesis)
  • Aufbau einer strategischen Kapazitätsbetrachtung am Beispiel einer Elektromotorenfertigung bei der Siemens AG
    (Abdullah Kacar, Project Paper)