Peter Schott

  • Raum LG 4.450
  • Sprechzeiten: tba.

Research Project

Smart Production Configuration

Work Experience

since 2015 Consultant at REHAU AG + Co, Erlangen-Eltersdorf
since 2014 Member of research staff and Ph.D. student at the Chair of Information Systems II of the University of Erlangen-Nuremberg
2013 – 2014 Student assistant at the Chair of Information Systems II of the University of Erlangen-Nuremberg
2013 – 2014 Working student at REHAU AG + Co., Erlangen-Eltersdorf
2012 – 2014 Working student at AREVA GmbH, Erlangen
2012 Intern at Wuerth Industry Service GmbH, Bad Mergentheim
2011 Intern at Suedzucker AG, Ochsenfurt
2010 Working student at ebm papst GmbH & Co. KG, Mulfingen
2009 Intern at ROTO Dach- & Solartechnologie GmbH, Bad Mergentheim

Education

2009-2014 Study of industrial engineering and management at the Friedrich-Alexander University Erlangen-Nuremberg, University degree: Master of Science
2009 Abitur (high school degree) at the Gymnasium Weikersheim
1990 Born in Ochsenfurt

Publications

2018

2017

2015

2014

2013

2012

Supervised Student Reports (excerpt)

Masterarbeiten:

  • Komplexitätsmanagement in Produktionsprozessen: Entwicklung und prototypische Umsetzung eines Konzepts zur Auswahl von Methoden zur Komplexitätsbewältigung
  • Entwicklung eines Referenzmodells zur serviceorientierten Beschreibung dynamischer Produktionssysteme
  • Entwicklung eines Empfehlungsmodells zur Identifikation leistungsrelevanter Kombinationen zwischen Produktions-, Produkt- und Serviceparametern
  • Entwicklung eines Konzepts zur Messung von Leistungsparametern dezentraler Produktionssysteme
  • Entwicklung eines Modells zur Bewertung von Digitalisierungspotenzialen in der Produktion
  • Entwicklung und prototypische Realisierung eines Vorgehensmodells für Big Data in der Industrie 4.0
  • Geschäftsmodellempfehlungen für REHAU im Markt zur Speicherung und Verteilung regenerativer Energien
  • Entwicklung eines Modells zur Herleitung von Gestaltungsoptionen für Produktionssysteme zur Herstellung komplexer Produktvarianten
  • Entwicklungsstufen der informationstechnologischen Vernetzung von Produktionsressourcen zur Realisierung von autonomen Systemen
  • Identifikation und reifegradorientierte Systematisierung technischer Gestaltungsfelder zur Realisierung von datenbasierten Services in vernetzten Produktionssystemen
  • Entwicklung und Evaluation eines Rollenmodells bei der Vernetzung bestehender Produktionssysteme zum Aufbau datengetriebener Geschäftsmodelle
  • Entwicklung eines ähnlichkeitsbasierten CBR-Algorithmus für die fallbasierte Identifikation von Handlungsimplikationen bei der informationstechnologischen Vernetzung von Produktionssystemen
  • Case-Based Reasoning für die Identifikation von Industrie-4.0-Potenzialen: Konzeption und prototypische Umsetzung
  • Konzeption eines Planungsvorgehens zur Konfiguration von auftragsspezifischen Cyber-physischen Produktionssystemen
  • Konzeption und prototypische Implementierung einer mobilen Applikation zum Wissenstransfer im Bereich der Industrie 4.0
  • Potentialanalyse maschineller Lernalgorithmen im fertigungsnahen Anwendungsbereich der Industrie 4.0
  • Entwicklung eines Empfehlungssystems zur Evaluation wissensbasierter Systeme in produktionsnahen Anwendungsbereichen
  • Lean 4.0 – Analyse und Entwicklungspfad einer smarten Produktion
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der informationstechnologischen Systemfähigkeiten vernetzter Produktionssysteme
  • Systematisierung von Handlungsempfehlungen zur Erhöhung der informationstechnologischen Fähigkeiten einer Smart Factory

 

Bachelorarbeiten:

  • Entwicklung eines Konzepts zur Optimierung von Logistiksystemen aus komplexitätstheoretischer Sicht
  • Entwicklung eines Maßnahmen-Sets zur Unterstützung menschlicher Aufgabenträger in technischen Systemen
  • State-of-the-Art Analyse des Managements intra- und interorganisationaler Komplexität
  • State of the Art Analyse zum Management von Komplexität im Kontext von Industrie 4.0
  • Vergleichende Analyse von Produktionsplanungs- und -steuerungssoftware
  • Entwicklung und Implementierung von Industrie 4.0 in Unternehmen durch den Einsatz moderner Technologien
  • Anforderungen an Managementkonzepte im Zeitalter von Industrie 4.0
  • Identifikation und Analyse von internen und externen Kontingenzfaktoren im Produktionskontext
  • Entwicklung eines Modells zur Konzeption von Business Cases unter Berücksichtigung Geschäftsmodell-spezifischer Rahmenbedingungen mit Fallstudie bei SIEMENS Corporate Technology
  • Entwurf eines teilautomatisierten Kataloges zur Empfehlung von Industrie 4.0-Maßnahmen anhand identifizierter Merkmalsausprägungen klassischer Produktionssysteme
  • Vertikale Vernetzung in der Industrie 4.0 – Eine vergleichende Analyse existierender Software
  • Entwicklung und prototypische Realisierung eines Konzepts zur integrierten Fertigungsplanung mit Fallstudie einer entscheidungsoptimierten Feindisposition bei der REHAU AG + Co.
  • Systemtheoretische Untersuchung vernetzter Produktionssysteme
  • State-of-the-Art wissensbasierter Systeme
  • Identifikation von Dokumentgrenzen im Rahmen des Dokumentmanagements auf Basis von Mechanismen des maschinellen Lernens
  • Systematische Analyse von Wissensmanagementsystemen unter Berücksichtigung von Anforderungen der Industrie 4.0
  • Konzeption & Implementierung eines web-basierten Bewertungssystems zur Berücksichtigung von Nutzerfeedback bei der fallbasierten Wissensallokation

 

Projektarbeiten:

  • Aufbau einer strategischen Kapazitätsbetrachtung am Beispiel einer Elektromotorenfertigung bei der Siemens AG
  • A Comparative Analysis of the Fourth Industrial Revolution
  • Analyse der Auswirkungen steigender Komplexität in der Produktion fertigender Unternehmen
  • Multidirektionale Vernetzung in der automatisierten Produktion durch Cyber-Physical Systems
  • CBR: Beschreibung von Ähnlichkeitsalgorithmen zur Identifikation von Lösungswissen bei der informationstechnologischen Vernetzung von Produktionssystemen
  • Bewertung der Technologiereife intelligent vernetzter Produktionssysteme
  • Identifikation von Potenzialen zur Entwicklung und Anwendung von Big Data-Methoden beim Kunststoff Spritzgießen und der Extrusion
  • Literaturbasierte Identifikation und Evaluation von Qualitätsmaßen für Case-Based Reasoning-Systeme